Was fehlt ...: ... der Führerschein

Was auf der Wiesn passiert, bleibt auf der Wiesn ... nur in diesem Fall nicht. Ein 19-Jähriger wollte als Taxifahrer beim Oktoberfest das schnelle Geld machen – jedoch ohne Führerschein, ohne Taxilizenz, mit in Hamburg geklautem Taxi und gestohlenen Münchner Nummernschildern. Fünf Tage lang hatte sich der junge Mann als Taxifahrer ausgegeben. Und dabei eine Summe (vierstellig!) am Finanzamt vorbei eingestrichen.

Pech nur, dass er einer aufmerksamen Dame der Münchner Taxizentrale auffiel. Die Frau sah den ihr unbekannten Fahrer gleich mehrmals – einmal mit Hamburger, kurz darauf mit Münchner Kennzeichen. Sie alarmierte die Polizei, die wegen einer Unfallflucht ohnehin schon nach dem 19-Jährigen suchte.

Den Tipp mit dem Taxi-Dienst während des Oktoberfests habe er von einem Freund bekommen. Das erzählte der 19-Jährige den Beamten nach seiner Festnahme am Dienstag. Dieser habe ihm dann auch das originale Taxi zur Verfügung gestellt, dessen Fahrer in Hamburg den Schlüssel verloren hatte. Ach ja: Der Führerschein fehlte dem 19-Jährigen übrigens, weil er vor kurzem ohne nötige Erlaubnis LKW gefahren war. (dpa/taz)