Neuer Streit um altes Haus: Das Schloss der Republik

Petra Pau und Christian Walther über die Nachmieter(innen) des Kaisers und die unterschlagene republikanische Geschichte des Berliner Schlosses.

Wir freuen uns auf eine Diskussion mit Petra Pau und Christian Walther Foto: DiG / Arne Sattler

Die Stadt soll sich anders an ihr wiederaufgebautes Berliner Schloss erinnern, geht es nach dem Journalisten Christian Walther. Nach seinen Recherchen war das Schloss, das architektonisch reenactet inzwischen wieder steht und Humboldt Forum genannt wird, bis zum Abriss 1950 nicht nur Hohenzollernresidenz, sondern auch Kultur- und Wissenschaftszentrum. „Das Bewusstsein, dass hier ein Kulturzentrum zerstört worden ist, war nicht da“, sagte Walther im taz Talk am 5. August, Donnerstagabend. Das habe die Diskussion stark geprägt.

Wann: Do., 05.08.2021, 19 Uhr

Wo: youtu.be/0ZTLN_YrCRE

Kontakt: taztalk@taz.de

Das Buch von Christian Walter, „Des Kaisers Nachmieter“ ist im Mai 2021 im Verlag für Berlin Brandenburg erschienen. 184 Seiten, 151 Abbildungen, ISBN: 978-3-947215-28-7

An dieser ist Petra Pau (Die Linke) seit den 90er Jahren beteiligt. Sie hatte gegen die Schloss-Rekonstruktion und für den Erhalt des an dieser Stelle errichteten DDR-Palastes der Republik demonstriert. „Das sind ziemlich große Fußstapfen, in die man mit dieser Institution tritt“, sagte Pau über den Neubau. Sie und Walther trafen nun im taz Talk aufeinander und sprachen drüber, wie die neuen Erkenntnisse ihren Blick verändert haben. Und den der Berliner:innen.

Petra Pau, geboren 1963 in Ost-Berlin, war Landesvorsitzende der PDS und ist seit 1995 Abgeordnete – zunächst im Abgeordnetenhaus vom Berlin, seit 1998 im Bundestag, jeweils direkt gewählt im Wahlkreis Marzahn. Seit 2006 ist sie auch Vizepräsidentin des Bundestags. Zuletzt erschien ihr Buch „Petra Pau – Anekdoten aus dem Bundestag“.

Christian Walther, geboren 1956 in West-Berlin, ist freier Journalist und hat überwiegend als Fernsehreporter für die Berliner Abendschau gearbeitet. Sein Buch „Des Kaisers Nachmieter – Das Berliner Schloss zwischen Revolution und Abriss“ ist im Verlag für Berlin-Brandenburg erschienen.

Moderiert wird der Talk von Jan Feddersen, seit 1996 taz-Redakteur, Kurator des taz lab und der taz Talks.

Sie möchten vorab Fragen für diesen Talk einreichen? Oder nach dem Talk Zuschauer:innen-Feedback geben? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Mail: taztalk@taz.de.

Einmal zahlen
.