Nachfolge von Günther Jauch

Anne Will nun wieder sonntags

Seit Günther Jauch den Abschied vom Sonntagabend in der ARD verkündet hat, wurde über die Rückkehr von Anne Will spekuliert. Die ARD bestätigt das jetzt.

Anne Will und Günther Jauch

Jauchs Vorgängerin ist auch seine Nachfolgerin. Foto: dpa

BERLIN dpa | Wer 2016 die Nachfolge von Günther Jauch als Polittalker am Sonntag antritt, ist jetzt auch offiziell. Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR Intendant sagte am Dienstag: „Ich freue mich auf ‚Anne Will‘ – künftig wieder nach dem ‚Tatort‘.“

Anne Will kommentierte ihren Wechsel in der Pressemitteilung des NDR: „Ich mache den Mittwoch mit großem Spaß, aber es ist auch ein schönes Angebot, demnächst auf den Sonntag zu wechseln. Mein Team und ich haben entschieden, wir machen das, wir haben da Lust zu.“

Der Tagesspiegel hatte zuvor bereits berichtet, die Weichen innerhalb der ARD für Will als Jauch-Nachfolgerin seien gestellt. 2011 musste sie den beliebten Sendeplatz nach dem „Tatort“ an Jauch abgeben und talkt seitdem immer mittwochs. Es blieben noch Frank Plasberg am Montag und Sandra Maischberger am Dienstag.

Wie der derzeitige Sendeplatz von „Anne Will“ am Mittwoch ab dem kommenden Jahr genutzt wird, ist noch offen. Einigkeit besteht in der ARD darüber, dass es kein neues politisches Talkformat auf diesem Platz geben wird.

Jauch hatte das NDR-Angebot einer Vertragsverlängerung über das Jahr 2015 hinaus vergangene Woche abgelehnt. Er hatte berufliche und private Gründe angegeben, ohne diese zu präzisieren. Jauch moderiert den ARD-Talk seit Herbst 2011.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben