Kolumne Besser

Sie sind so zierlich!

Angela Merkel hat alle gefoppt und von der Leyen zur Verteidigungsministerin gemacht. Die Medien diskutieren so kontrovers wie lange nicht mehr!

Sie ist ein Coup. Oder so. Ursula von der Leyen. Bild: dpa

Exklusiv: Die SPD landet einen Coup: EZB-Direktor Asmussen geht als Staatssekretär in das Ministerium von Andrea Nahles. (Handelsblatt). Überraschungscoup von der SPD: EZB-Direktor Jörg Asmussen wechselt in das Bundesarbeitsministerium unter Andrea Nahles. (Focus Online). Für die bisherige SPD-Generalsekretärin ist die Personalie ein Coup. (Spiegel Online) Mit Jörg Asmussen ist der SPD ein echter Coup gelungen. (n24.de) Da hat die SPD einen kleinen Coup gelandet. (tagesschau.de)

Spektakulärer Coup: Ursula von der Leyen wechselt als erste Frau ins Verteidigungsministerium. (Günther Jauch) Merkels Coup mit Von der Leyen. (Zeit-Online) Merkels Coup. (NZZ) Merkels Überraschungscoup. (dpa) Angela Merkels Ursula-Coup. (Berliner Kurier) Von-der-Leyen-Coup angeblich lange geplant. (n-tv.de) Angela Merkel plante den Coup im Verteidigungsressort schon länger. (Welt) Ein Coup, der jedoch auch Gefahren birgt. (Telepolis) Merkel lässt mit diesem Coup zu, dass eine Kronprinzessin an ihre Seite tritt. (Heilbronner Stimme).

Der wirkliche Coup ist die Besetzung des Verteidigungsministeriums mit Ursula von der Leyen. (taz) Der größte Coup ist der Bundeskanzlerin zweifellos mit der Personalie von der Leyen gelungen. (Kieler Nachrichten) Dieser Coup ist der Kanzlerin gelungen. (WAZ) Vor allem mit der Besetzung des Verteidigungsministeriums durch Ursula von der Leyen ist Angela Merkel wider Erwarten doch noch ein Coup gelungen. (Focus Online) Eintracht gelingt Coup in Leverkusen. (Frankfurter Rundschau) Und ebenso Angela Merkel, die den Coup eines weiblichen Verteidigungsministers gewagt hat. (aliceschwarzer.de)

Der Schachzug, die Beteiligung an der großen Koalition von einer Mitgliederbefragung abhängig zu machen, erwies sich als goldrichtig. (FAZ) Mit Ursula von der Leyen als neue Verteidigungsministerin ist Kanzlerin Angela Merkel ein spektakulärer Schachzug gelungen. (Abendzeitung) Mit der Idee, sie an die Spitze des Verteidigungsressorts zu setzen, ist der Kanzlerin ein kluger Schachzug gelungen. (Inforadio) Mit ihrer Idee, Ursula von der Leyen zur neuen Chefin des Wehrressorts zu küren, ist Angela Merkel ein geschickter Schachzug gelungen. (Spiegel-Online)

Mit einem geschickten Schachzug hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Ursula von der Leyen versetzt. (Hamburger Abendblatt). Aus Merkels Sicht erscheint der Schachzug politisch sinnvoll. (Welt) Ein Experiment? Sicher nicht! Eher ein genialer Schachzug Angela Merkels. (Deutsche Welle) Von der Leyen das Verteidigungsministerium zu geben ist ein genialer Schachzug Merkels, der für die künftige Amtsinhaberin ein hohes Risiko, aber auch einmalige Chancen birgt. (taz) Falls die 59-Jährige mit einer vierten Kanzlerschaft liebäugelt, könnte man es für einen Schachzug halten, dass Merkel mit von der Leyen eine aussichtsreiche Nachfolgekandidatin auf den Schleudersitz Verteidigungsministerium gesetzt hat. (dpa)

Besser: Liebe Ursula von der Leyen, Sie sind so zierlich. Sie sehen aus, als würde ein Kanonenstoß Sie wegpusten. (Franz Josef Wagner)

Einmal zahlen
.

Von Juli 2007 bis April 2015 bei der taz. Autor und Besonderer Redakteur für Aufgaben (Sonderprojekte, Seite Eins u.a.). Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik 2011. „Journalist des Jahres“ (Sonderpreis) 2014 mit „Hate Poetry“. Autor des Buches „Taksim ist überall“ (Edition Nautilus, 2014). Wechselte danach zur Tageszeitung Die Welt.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben