Kinder fragen, die taz antwortet: Mama, warum krieg ich kein Eis?

Es ist die Frage des Sommers. Woher bekomme ich bloß meine nächste Kugel Schokolade, Pistazie, Malaga? Unser Autor fragt bei der eigenen Mutter nach.

Ein Kleinkind mit eisverschmiertem Mund schaut in die Kamera

Diesem Kleinkind wurde ganz offensichtlich gerade ein Eis genehmigt Foto: Addictive Stock/imago

Wir wollen von Kindern wissen, welche Fragen sie beschäftigen. Jede Woche beantworten wir eine davon. Diese Frage wurde von unserer Kollegin auf dem Spielplatz aufgeschnappt und stammt von einem uns unbekannten Kind.

Vielleicht ist sie DIE Kinderfrage überhaupt: Mama, warum krieg ich kein Eis? Und weil diese Frage nie alt wird, hat der Autor dieses Textes natürlich sofort eine wirkliche Expertin zu dem Thema angerufen: seine eigene Mama.

taz am wochenende: Mama, warum krieg ich kein Eis?

Mama: Du weißt, ich würde dir sofort eins kaufen, aber du musstest ja so weit wegziehen. Wenn du herkommst, bekommst du auch ein Eis.

Das klappt so schnell leider nicht bei mir.

Außerdem gibt’s Eis erst nach dem Mittagessen!

Aber ich habe doch gerade Mittag gegessen.

Also, du kannst mir viel erzählen. Und du bist immer noch in Berlin. Ich fahr doch jetzt nicht durch das ganze Land, nur um dir ein Eis zu kaufen.

Ja, das ist schon ziemlich weit. Aber vielleicht finden wir ja eine Lösung.

Gibt es denn schon Eis aus dem 3-D-Drucker? Dann könnte ich dir schnell ein Eis schicken.

Nicht, dass ich wüsste. Außerdem will ich ja nicht nur Eis essen, ich will auch mit dir Eis essen.

Ja, aber so spontan geht das leider nicht. Ich könnte in ein paar Wochen zu deinem Geburtstag vorbeikommen und wir gehen Eis essen. Ich habe eh noch keine Geschenkidee.

Über einen großen Eisbecher würde ich mich sehr freuen.

Apropos Geburtstag. Sag mal, wie alt wirst du eigentlich? Bist du nicht langsam aus dem Alter raus, in dem man seine Mama nach Eis fragt?

Dieser Text stammt aus der taz am wochenende. Immer ab Samstag am Kiosk, im eKiosk oder gleich im Wochenendabo. Und bei Facebook und Twitter.

Du solltest eigentlich wissen, wie alt ich werde. Außerdem weißt du, dass das gerade ein heikles Thema für mich ist.

Du wirst 30. Das ist doch noch jung.

Genau! Also kann ich dich auch immer noch nach Eis fragen.

Na gut, aber kein Schlumpfeis!

Nein, ich will Spaghetti-Eis, das hatte ich seit Jahren nicht.

Dann schicke ich jetzt gleich deinen Freunden eine Nachricht, dass sie dich auf meine Kosten in Berlin zum Eis einladen sollen.

Deal!

Also, es tut mir wahnsinnig leid, dass du jetzt kein Eis von mir persönlich bekommst, aber das holen wir nach.

Auf jeden Fall! Und vielen Dank für das ganze Eis der letzten Jahre und auch schon mal für die zukünftigen.

Gerne. Aber gib deiner Schwester immer was ab!

Hast Du auch eine Frage? Schreib an kinderfragen@taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben