Internet-Piraterie bei US-Serien

Game of Thrones bleibt ungeschlagen

Auch in diesem Jahr war „Game of Thrones“ wieder die Serie mit den meisten illegalen Downloads. Deren Zahl steigt insgesamt weiter an.

Jon Snow und die Nachtwache auf einem Fischerboot

Geht Jon Snow auch unter die Piraten? Viele Fans wissen es dank unerlaubter Downloads. Foto: ap

Ist eine hohe Zahl an illegalen Downloads nun erfreulich oder ärgerlich? Diese Frage stellt sich HBO nun schon seit vier Jahren. Seitdem führt die von dem US-Sender produzierte Serie Game of Thrones das von TorrentFreak geführte Ranking illegaler Downloads an. 14,4 Millionen Mal haben User*innen Jon Snow und Co. heruntergeladen. Damit ist die Serie mehr als doppelt so erfolgreich wie die zweitplatzierte Konkurrentin The Walking Dead (6,9 Millionen).

Für die Produzent*innen ist es eher nicht erfreulich, dass die Serie weniger Geld über das legale Streaming einbringt. Dennoch äußerte sich HBO-Programmchef Michael Lombardo gegenüber Entertainment Weekly 2013 positiv über die Downloads: „Ich sollte das vielleicht nicht sagen, aber es ist irgendwie ein Kompliment.“ Die DVD-Verkäufe seien durch die Downloads nicht gesunken. Lombardo zeigt sich vor allem darüber besorgt, dass die Zuschauer durch die Internet-Piraterie schlechte Kopien der aufwendig produzierten Serie zu sehen bekämen.

Schon David Petrarca sagte 2013, die Downloads würden nichts ausmachen, denn nur der kulturelle „Buzz“ zähle. Er musste daraufhin auf Twitter klarstellen, dass er 100% gegen illegales Herunterladen ist. Petrarca führte 2012 bei zwei Game of Thrones-Folgen Regie.

Im April 2015 sorgte der Leak der ersten vier Folgen der fünften Game Of Thrones-Staffel zugleich für Freude und Entsetzen. In den ersten 18 Stunden hatten User*innen allein die erste Folge 135.000 Mal auf einem einzigen Torrent geteilt und mehr als eine Million Mal heruntergeladen.

Auf Platz drei der Download-Charts von TorrentFreak folgt The Big Bang Theory mit 4,4 Million Downloads. Die Serie hat dafür 18,3 Millionen TV-Zuschauer*innen in den USA.

TorrentFreak Ranking

So vergleicht TorrentFreak die geschätzten Downloads mit TV-Zuschauer*innenzahlen in den USA. Foto: TorrentFreak

Insgesamt steigt die Anzahl der illegalen Downloads weiter, schreibt TorrentFreak. Oft übersteige die Zahl der Downloads sogar die Zahl der Fernsehzuschauer*innen. Game of Thrones hatte 2015 nur 8,8 Millionen US-Zuschauer*innen.

Das TorrentFreak-Ranking berücksichtigt nur Schätzungen, die auf verschiedenen Quellen beruhen, zum Beispiel auf Statistiken von öffentlichen BitTorrent-Trackern. Streaming und File-Hosting-Services flossen nicht in die Bewertung ein, da die Anzahl der Zugriffe nicht öffentlich zugänglich ist.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de