Guns N'Roses-Songs im Netz: Blogger plädiert auf nicht schuldig

Weil er neun Songs vom unveröffentlichten Guns N'Roses-Album ins Netz stellte, verklagte die Band US-Blogger Kevin Cogill. Der plädiert auf unschuldig - und hat ein Spendenkonto für sich eingerichtet.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de