Gründe für eine Paywall

Die Anderen machen es doch auch

Wenn wir uns ganz doll anstrengen, finden auch wir Gründe für eine Paywall.

Bild: taz

Journalismus soll sich wieder lohnen. Deswegen verschwinden Inhalte immer häufiger hinter Bezahlschranken und „Plus“-Modellen. Nicht alle sind glücklich über die digitalen Mauern zwischen Zahlenden und Nicht-Zahlenden, dabei gibt es gute Gründe für eine Paywall:

1.) Nachrichten gibt’s doch auch auf web.de

2.) Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß

3.) Es gibt schon genug Sozialismus in Deutschland

4.) Mauern waren schon immer eine gute Idee

5.) Die anderen Zeitungen machen es doch auch

6.) Manchmal muss man Menschen zu ihrem Glück zwingen

7.) Es braucht Wissensvorsprung und Klassen, sonst funktioniert Gesellschaft nicht

8.) Menschen wertschätzen etwas erst, wenn sie dafür bezahlt haben

9.) Endlich ein guter Grund, um nur auf facebook abzuhängen

Haben unsere Gründe Sie überzeugt? Nein? Dann machen Sie doch bei taz.zahl ich mit, und unterstützen Sie uns dabei, unabhängige Informationen frei zugänglich zu halten.

ILIJA MATUSKO, Mitarbeiter taz.zahl ich