Die Wahrheit

Moppel im Doppel

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit: Diesmal darf sich die Leserschaft an einem Poem über nicht nur einen dicken Hund erfreuen.

ein dicker Hund

Foto: Imago

Nachrichten nehme ich meist locker.

Doch diese reißt mich schlicht vom Hocker:

„Der deutsche Hund wird immer fetter!“

Ob Terrier, Collie, Pudel, Setter,

ob Dogge, Dackel, Dobermann

sie setzen zu viel Hüftspeck an.

Bei Spaniel, Schäferhund und Schnauzer

wird deren Plauze immer plauzer.

Kein Basset, Bobtail, Boxer, Beagel

sieht morgens gern noch in den Spiegel.

Da schwappt der Wanst, da schlappt die Brust.

Auch schlafft das letzte bisschen Lust.

Die Dackelin wird kaum noch rollig.

Und wenn … der Rüde? Viel zu mollig.

Kriegt er sein Bein noch hoch am Baum?

Doch zieht er daraus Lehren? Kaum.

Er wird bequemer und bequemer.

Er findet es viel angenehmer,

sich auf dem Sofa einzurollen,

als mit dem Stöckchen rumzutollen.

Wie mühevoll ist Gassigehen?

Und wie viel schöner, fernzusehen,

vor dem Computer rumzulümmeln

und Spritzgebäck und Chips zu mümmeln?

Da braucht's ein Machtwort gleich im Doppel

von Herr- und Frauchen für den Moppel:

„Du chillst nur, frisst und machst Gewicht.

Im Jahr des Hundes geht das nicht!

Du bist als Hund – bedenk das nur –

Symbol der deutschen Leitkultur.“

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben