Chefinnenwechsel bei Springer: Horn wird „BamS“-Chefin

Marion Horn leitet ab Oktober die „Bild am Sonntag“. Bisher war die 47-Jährige stellvertretende Chefredakteurin bei „Bild“.

Marion Horn, hier auf einem Bild aus dem Jahr 2006. Bild: dpa

BERLIN dpa | Wechsel an der Spitze der Bild am Sonntag (BamS): Bereits im kommenden Monat übernimmt Marion Horn (47), Stellvertreterin von Bild-Chefredakteur Kai Diekmann, die BamS-Chefredaktion. Sie tritt damit die Nachfolge von Walter Mayer (54) an, wie der Axel Springer Verlag am Freitag in Berlin mitteilte. Nach fünf Jahren an der Spitze des Blattes verlasse Mayer das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Über die Nachfolge Horns werde in Kürze entschieden, teilte das Unternehmen weiter mit. Gemeinsam mit Alfred Draxler vertritt sie Diekmann bei dessen Abwesenheit an der Spitze des Blattes, daher müsse diese Funktion zügig nachbesetzt werden, sagte Sprecher Tobias Fröhlich. Zu den Plänen Mayers wurden keine Angaben gemacht.

Horn, die 2012 zur Stellvertreterin des Bild-Chefredakteurs berufen wurde, war bereits von 2007 bis 2008 für ein Jahr lang stellvertretende Chefredakteurin bei der Bild am Sonntag. Als Chefredakteurin war sie zuvor schon für die Hamburger Morgenpost verantwortlich.

Die Bild am Sonntag gewinnt zudem einen dritten stellvertretenden Chefredakteur hinzu. Nicolaus Fest (51) wechselt ebenfalls zum 1. Oktober von der Bild zur BamS. Er ist dort laut Verlag derzeit als Mitglied der Chefredaktion für Sonderaufgaben zuständig.

Diekmann lässt seine Vize zwar nach eigenen Angaben ungern scheiden, „gleichzeitig freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit ihr bei der Bild am Sonntag“, teilte er mit.

Einmal zahlen
.

Fehler im Text entdeckt? Wir freuen uns über einen Hinweis!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben