Ausgabe 27./28. April 2019

Zwischen den Geschlechtern

Unser Autor hat ein Geschlechtschromosom zu viel, sein Körper hat feminine Züge. Wie prägt das sein Leben als Mann? Und wie schaut man mit dieser Zwischenrolle auf die Geschlechterdebatten unserer Tage?

Bild: André Wunstorf

Report Über eine Millionen Uiguren sitzen in chinesischen Umerziehungslagern. Auch ein berühmter Sprachwissenschaftler wurde verhaftet. Sein Sohn Tahir Qahiri promoviert in Göttingen - und versucht, von dort für die Freiheit seines Vaters zu kämpfen.

Gespräch Axel Drecoll leitet seit Juni 2018 die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und damit auch die Gedenkstätte Sachsenhausen. Dort hatte zuletzt eine Besuchergruppe von Alice Weidel für einen Skandal gesorgt.

Genuss Früher war ein gemeinsames Essen ein großes Miteinander, heute aber isst jede*r für sich. Die französische Designstudentin Romane Jonet hat Objekte entworfen, die wieder zu mehr Austausch am Tisch einladen.

Reportage Männer gehen auf die Straße, Frauen bleiben im Haus. So will es in Indien noch immer die Tradition. Jetzt aber gehen die Frauen spazieren, um sich ihre Stadt zu erobern. Die Sicherheit von Frauen ist auch ein großes Thema bei den gerade in Indien stattfindenden Wahlen.