700 Daueraufträge für taz gazete

Erstmal abgesichert

Mehr als 300 Menschen haben einen Dauerauftrag eingerichtet, über 170 eine Einzelspende gegeben. Damit kann taz gazete ein Jahr weiterarbeiten.

Das Team von taz gazete 2018: Burçin Tetik, Erk Acarer, Ali Çelikkan, Ebru Taşdemir, Michelle Demishevich, Elisabeth Kimmerle, Canset İçpınar und Volkan Ağar (nicht im Bild) Bild: Sonja Trabandt

von Konny Gellenbeck

Seit 2017 finanzieren wir taz Gazete, die unabhängige deutsch-türkische Nachrichtenplattform der taz Panter Stiftung, dank Ihrer und der Hilfe von etwa 2.300 Spender*innen. Dafür möchte ich Ihnen sehr herzlich danken.

Ihr Beitrag hat Großes bewirkt: taz Gazete hat Gegenöffentlichkeit im Erdogan-­Regime geschaffen. So ist ein dichtes Korrespondent*innen-Netzwerk entstan­­den, das vielen Journalist*innen aus der Türkei oft die einzige Möglichkeit bietet, kritisch über Themen wie politische und soziale Bewegungen, die kurdische Frage, Ökologie- und Wirtschaftsfragen oder LGBTI-Rechte zu berichten. Gleichzeitig können die Kolleg*innen dank taz Gazete ihren Lebensunterhalt sichern.

Gegen die Rhetorik der Regierung

Ziel unseres Solidaritätsprojektes ist es, die regierungskritische Öffentlichkeit in der Türkei zu stärken, die sich gegen staatliche Repressionen und die Rhetorik der Regierung weiter für Pressefreiheit und Demokratie einsetzt.

Gut zwei Jahre später müssen wir dennoch bilanzieren, dass unsere Spenden für das Projekt nur noch bis Ende August reichen. In den letzten Wochen und Monaten haben wir deshalb viele namhafte Stiftungen und Organisationen angesprochen, um in ihnen zusätzliche finanzielle Unter­stützer*innen zu finden und das Projekt taz Gazete mindestens ein Jahr weiterführen zu können. Leider war die Initiative nicht von Erfolg gekrönt.

Ein politisches Statement

Die Unterstützung von taz Gazete ist eben auch ein politisches Statement. Und die politische Situation in der Türkei ist angespannter denn je, nachdem zuletzt die Istan­buler Bürgermeister*innenwahlen annulliert und der Wahlsieger der oppositionellen CHP Ekrem İmamoğlu abgesetzt wurde. Umso wichtiger ist der Erhalt unseres Solidaritätsprojektes taz Gazete. Wir haben deshalb eine neue Idee entwickelt, wie wir mit vielen auch kleinen Unterstützungsbeiträgen das Projekt weiterführen können. Bisher haben sich 2.300 Spender*innen an taz Gazete beteiligt.

Ein großer Erfolg

Für das Projekt taz gazete haben wir 302 Dauerspender*innen und mehr als 170 EinzelspenderInnen gefunden. Insgesamt sind so 163.015 Euro zusammen gekommen. Das Projekt ist erst einmal für 12 Monate abgesichert. Was für ein toller Erfolg!

50 ­Autor*innen arbeiten insgesamt für die deutsch-türkische Nachrichtenplattform, zwei Redakteur*innen haben ihre ­Auf­enthaltsgenehmigung in Deutschland durch ihren Arbeitsplatz bei taz Gazete erhalten. Monatlich beziehen etwa 50.000 Leser*innen in Deutschland und der Türkei Informationen über taz Gazete. Die Meinungs­freiheit ist unbezahlbar. taz Gazete ist finanzierbar: Mit Ihrer Dauerspende – ­ von 20,00 Euro monatlich.

Sie können den gewünschten Betrag von Ihrem Konto einziehen lassen. Bitte beachten Sie, dass das Lastschriftverfahren nur von einem deutschen Girokonto aus möglich ist. Benutzen Sie hierfür unser taz-Formular oder schreiben Sie uns einfach an stiftung@taz.de

Sie haben die Möglichkeit Ihren Unterstützungsbeitrag per Kreditkarte zu bezahlen. Nutzen Sie hierfür unser BfS-Spendenformular. Beachten Sie bitte, dass bei der Zahlung per Kreditkarte der Betrag als Einmalzahlung abgebucht werden muss. (12x20,00 = 240,00 Euro)

Unterstützen Sie die Zukunft der taz Gazete, der unabhängigen deutsch-türkische Nachrichtenplattform. Wir empfehlen einen Betrag von 20 Euro im Monat. Richten Sie Ihren Dauerauftrag bitte an:

 

 

➡ taz Panter Stiftung

GLS-Bank Bochum

IBAN: DE 9743 0609 6711 0371 5900

BIC: GENODEM1GLS