brief des tages

Vergiftung der Architekturdebatte

„Die Empörung des Volkes“, über Rekon­struktionspläne für die Paulskirche, taz vom 8. 10. 19

Die teilweise schon diffamierende Wortwahl – die erwähnte Zeitschrift Arch+ und der Artikel „Rechte Räume“ – beschädigen den Beitrag von Adrian Schulz vollständig.

Der Architekturtheoretiker Stephan Trüby und seine Mitstreiter*innen erheben schwerstmögliche Vorwürfe gegen alle Bürger*innen, die sich für kritische Rekonstruktionen und eine Rehabilitierung einer guten Stadtgestaltung engagieren, und stellen diese unter Generalverdacht – ohne die Vorwürfe dann beweisen zu können. Sie setzen dabei manipulative Mittel ein. Etwas wird schon kleben bleiben. Stephan Trüby & Co betreiben Spaltung und Ausgrenzung und vergiften jede Architekturdebatte.

Ein Auslobungstext für den Wettbewerb, der einen Erhalt der Nachkriegsjahre plus Teilrekonstruktion prüfen lässt, wäre sicher ein Gewinn für diese Debatte – in Hamburg ist eine solche Verknüpfung in der Hauptkirche St. Katharinen realisiert worden. Die Nationalversammlung von 1848 sollte nicht weiter außen vor bleiben. Markus Erich-Delattre, Hamburg