nachrichten

Gutes Essen im Müll

Zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung will Verbraucherschutzsenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) Supermärkte zu Spenden an Hilfsorganisationen verpflichten. „Lebensmittel, die noch genießbar sind, gehören nicht auf den Müll“, sagte die Senatorin am Mittwoch bei einem Besuch des Vereins Hamburger Tafel in Jenfeld. Der Senat werde in Kürze eine Bundesratsinitiative beschließen. Damit soll der Bund aufgefordert werden, die Verpflichtung gesetzlich zu regeln. (dpa)

Ein sechstes Frauenhaus

Angesichts knapper Plätze öffnet im Frühjahr 2020 ein neues Frauenhaus. Damit stehen 32 zusätzliche Schutzplätze für von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder zur Verfügung, teilte die Sozialbehörde mit. Insgesamt gibt es in Hamburg derzeit fünf Frauenhäuser, die zusammen mit der Koordinierungsstelle 209 Schutzplätze bieten. Im vergangenen Jahr wurden in den Frauenhäusern und der Koordinierungsstelle insgesamt 507 Frauen und 460 Kinder aufgenommen. Die Auslastung in den Frauenhäusern lag damit bei 93 Prozent. (dpa)

Vorrang fürs Fahrrad

Die Grünen wollen den Ausbau zur Fahrradstadt nach der Bürgerschaftswahl noch stärker vorantreiben. Im inneren Stadtbereich – also innerhalb des Rings 2 und in den umliegenden „gestapelt bebauten“ Stadtteilen wie Ottensen oder Eppendorf – müsse das Fahrrad Vorrang haben , sagte der Vorsitzende der Bürgerschaftsfraktion, Anjes Tjarks, der Deutschen Presse-Agentur. Nur so könne das Ziel erreicht werden, den Anteil des Autoverkehrs auf 20 Prozent zu reduzieren. (dpa)