produkttest

Kollision mit dem Einschlafmoment

Foto: Promo

Vor zwei Monaten habe ich mein altes Bett verkauft. Weil das neue immer noch nicht geliefert wurde, schlafe ich seither auf dem Boden. Der Vorteil: Die komplette Fläche um die Matratze herum dient als Nachttisch. Der Nachteil: Die komplette Fläche um die Matratze herum dient als Nachttisch.

Mit der Buchablage aus Eichenholz (Torquato, 44,90 Euro), so die Hoffnung, könnte ich das Chaos wenigstens halbwegs eindämmen. Also schnell alle herumliegenden Bücher gestapelt und auf die Ablage gelegt, wo sie das aktuelle Buch beschweren, das griffbereit auf dem Lesezeichen hängt. Das sieht zwar schön aus, aber erstens liegen Fernbedienung, Handy und Kleenex immer noch rum. Und zweitens sinkt das Buch dann doch jedes Mal, wenn mir die Augen zufallen, auf den Boden – weil die zielsichere Armbewegung, die nötig wäre, um es auf der Ablage zu platzieren, mit dem zerbrechlichen Einschlafmoment kollidiert.

Die Buchablage ist also leider nichts für Langleser, sondern für Menschen, die wissen, wann es Zeit ist, eine Sache zu Ende zu

Franziska Seyboldt