südwesterin

Fast schon pünktlich

Es klingt wie eine Utopie: Die Deutsche Bahn will im Fernverkehr zuverlässiger und pünktlicher werden. Seit Jahresbeginn werden die IC- und ICE-Züge in den elf Instandhaltungswerken nach einem neuen Konzept in Schuss gebracht. Die Bahn repariert die Züge nun komplett – nicht nur einzelne Waggons. Dadurch sei die Verfügbarkeit der Flotte spürbar besser geworden, sagte Bahn-Vorstand Berthold Huber bei einem Besuch im Hamburger Werk Langenfelde. Die südwesterin wartet sehnsüchtig darauf, dass die Bahn auch beim Thema Zuverlässigkeit zeitlich in der Gegenwart ankommt. Bis dahin gilt weiterhin alles von sechs bis 16 Minuten Verspätung als pünktlich.