Lesung

Viele Schicksale, ein Mietshaus

Schreibt historisch gut recherchierte Roman: Regina Scheer Foto: Julia Pijagin

Ein Mietshaus – in einem ehemaligen Berliner Arbeiterbezirk – als narratives Zentrum, das ist das Konzept des neuen Romans von Regina Scheer, „Gott wohnt im Wedding“. Einige Rezensent*innen finden das misslungen, andere genial: Denn hier kommen die Geschichten ihrer Bewohner*innen zusammen. Die Historikerin und Autorin Scheer fokussiert dabei auf deren Schicksal, das sie verbindet: Sie alle sind politisch Verfolgte.

Lesung Regina Scheer: Literaturforum Brecht-Haus, Chausseestr. 125, 26. 6., 19 Uhr, 5/3 €