taz.de

Mich wundert nur, dass die AfD jetzt kein allgemeines Alkoholverbot fordert, wäre doch ein guter Anlass, sich von dem ewigen Populismus-Vorwurf zu befreien. Ex-Innenminister Kickl hatte sofort messerscharf analysierend im Alkohol den eigentlich Schuldigen für den ganzen Driss treffsicher ausgemacht

Rainer B. zu: „Die AfD und der FPÖ-Korruptionsskandal“, taz.de vom 20. 5. 19