nachrichten

WahlhelferInnen gesucht

Rund anderthalb Wochen vor den Europa- und Bezirksversammlungswahlen fehlen in Hamburg noch Wahlhelfer. Die Suche gestalte sich dieses Mal „deutlich schwieriger als in der Vergangenheit“, sagte Landeswahlleiter Oliver Rudolf. Es könne jedoch nur darüber spekuliert werden, warum das so sei. Während die Wahlhelfer-Teams in einigen Wahlbezirken schon gut besetzt seien, werde in anderen noch mehr Personal gebraucht. Bei Bezirksversammlungs- und Europawahlen würden 13.000 bis 14.000 Wahlhelfer benötigt. (dpa)

Frei Fahrt für E-Scooter

Vor der heutigen entscheidenden Bundesratssitzung blickt Hamburg zuversichtlich auf eine Einigung bei der Zulassung sogenannter E-Scooter auf Deutschlands Straßen. Mit dem Zugeständnis von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), die Elektro-Tretroller nicht wie ursprünglich geplant auf Fußwegen fahren zu lassen, sei eine „richtige Weichenstellung“ erfolgt, hieß es am Donnerstag in der Innenbehörde. „Für Hamburg war immer wichtig, dass die E-Scooter nicht auf Fußwegen unterwegs sein dürfen“, sagte ein Sprecher. (dpa)

Scholz für europäischen Banken- und Finanzmarkt

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat auf dem Deutschen Sparkassentag in Hamburg für einen gemeinsamen europäischen Banken- und Finanzmarkt geworben. „Wir müssen dahin kommen, dass ein europäisches Finanz­institut ganz Europa als Heimatmarkt betrachtet und die Entwicklungsmöglichkeiten nicht aufgrund unterschiedlicher nationaler Regelungen beschränkt sind“, sagte er am Donnerstag. (dpa)