was macht die bewegung?

Freitag, 10. Mai

Offensive ProzessstrategienIn einer neuen Broschüre werden Fragen nach subjektiven Handlungsmöglichkeiten, wenn Menschen mit Strafverfahren konfrontiert sind oder sich in gerichtlichen Prozessen befinden, gestellt. Den theoretischen Ausgangspunkt bildet die Annahme des Willens zur Offensive gegen Autoritätsformen. Damit ist jedoch nicht nur eine ungemütliche Attitüde gemeint, sondern eine fundamentale Herrschaftskritik. Wie diese aussehen kann, wird in einem Vortrag über die Broschüre im Kalabal!k diskutiert. 20 Uhr, Reichenberger Straße 63a

Montag, 13. Mai

Kontext RheinmetallAm 28. Mai findet die Hauptversammlung des Rüstungskonzerns Rheinmetall im Maritim Hotel Berlin statt. Jacqueline Andres von der Informationsstelle Militarisierung informiert in der Baiz über die Geschichte des Konzerns und wird dabei auf die wiederholten Verstöße der Rüstungs- und Exportbeschränkungen und auf die Proteste in Italien und in Deutschland dagegen eingehen. 19 Uhr, Schönhauser Allee 26a

Dienstag, 14. Mai

1 Europa für alleMehr als 60 Organisationen rufen zu Demonstrationen am 19. Mai in sieben Städten Deutschlands auf – eine Woche vor der Europawahl. Zeitgleich werden in europäischen Hauptstädten weitere Demonstrationen stattfinden. Diese europaweite Kampagne stellt das Berliner Bündnis gegen Rechts auf einer Podiumsdiskussion ebenfalls in der Baiz vor. 19 Uhr, Schönhauser Allee 26a

Kritik an einer Europa-EinheitMit Blick auf eben diese Europawahl wird zeitgleich im Blauen Salon im Mehringhof an der Erzählung eines einheitlichen Europas eine internationalistische Kritik geübt. 19 Uhr, Gneisenaustraße 2a

Weitere Termine finden Sie auf: www.taz.de/bewegung