Rassistische Gewalt

Hitlergruß undTritt in den Bauch

Er soll der Frau mit Kopftuch mehrmals den Hitlergruß gezeigt und ihr in den Bauch getreten haben: Eine 33-Jährige ist in Berlin nach eigenen Angaben von einem Unbekannten attackiert und verletzt worden. Die Frau meldete sich am Sonntag bei der Polizei und berichtete, sie sei nach dem Vorfall selbst zum Arzt gegangen, die Tat habe sich nach Angaben der Frau bereits am vergangenen Dienstag ereignet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die 33-Jährige gab an, vom Täter zunächst in der Straßenbahn M4 wegen ihres Kopftuchs beleidigt worden zu sein. Zu dem körperlichen Angriff sei es gekommen, als die Frau am S-Bahnhof Greifswalder Straße ausstieg. Sie sei wegen des Tritts in den Bauch gestürzt und der Täter weggelaufen. Der Arzt habe bei der Frau einen gebrochenen Arm und einen verstauchten Finger festgestellt. (dpa)