südwester

Im Liebesrausch

Die heiße Spur im von linksversifften ­Medien wie der taz ständig bagatellisiertenBremer Bamf-Skandal verfolgt jetzt laut Zeit Onlinedie dortige Staatsanwaltschaft: Ulrike B., geschasste Leiterin der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, wäre dem Hildesheimer Anwalt Irfan Ç. verfallen gewesen. Das Ausmaß dieser Liebe lässt sich an der frisch vom ­Innenministerium vorgelegten Bilanz nach ­abermaliger Prüfung ablesen: Von 13.000 überprüften Bescheiden waren volle 28 richtig falsch,davon wiederum elf zugunsten von Klienten des Hildesheimer Juristen, der Rausch der Leidenschaftlag also bei 0,846 Promille. Was zwar keine Straftat ist, aber schon bei 0,5 liegt Fahr­untüchtigkeit vor.