Eintagsfliege

Und dann gab es doch noch einen echten Wahl-Kampf – wenn auch nur virtuell. Beim am Donnerstag veröffentlichten Online-Computerspiel „Bundesfighter II“treten die Spitzenkandidaten der Parteien gegeneinander an – mit teilweise obskuren Spezialwaffen. Angela Merkel bewirft ihre Gegner mit dem schwergewichtigen Geist von Helmut Kohl oder schwemmt sie mit einer „Flüchtlingswelle“ vom Bildschirm. Martin Schulz überrollt seine Widersacher mit dem Schulzzug. Sahra Wagenknecht kämpft mit Hammer und Sichel und verwandelt sich nach Siegen in eine Stalinbüste, denn von Stalin lernen heißt ja bekanntlich siegen lernen. Einen besonderen Scherz haben die Macher sich mit den Grünen erlaubt. Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir („Özdehardt“) hocken zu zweit in einer Biotonne. Statt ihre Gegner attackieren sie sich selbst mit beherzten Schlägen ins eigene Gesicht. Am Ende jedes Kampfes kippt die Biotonne samt grünem Spitzenduo um – ein Omen für die Koalitionsverhandlungen?