nachrichten

Fremdenfeindlichkeit I

Frau bespuckt

Eine 40-jährige Frau wurde in der Nacht zu Donnerstag fremdenfeindlich attackiert. In Hohenschönhausen traf sie auf eine Gruppe von Erwachsenen, von denen einer sie als Asylantin beschimpfte und ihr ins Gesicht spuckte. Als das Opfer erklärte, keine Asylantin zu sein, habe der Täter sie gegen ihren Oberschenkel getreten und dabei auch ihre Hand getroffen. Eine Frau aus der angreifenden Gruppe entschuldigte sich für das Verhalten des Täters, der laut Polizei alkoholisiert war. Die 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der Staatsschutz ermittelt nun. (epd)