die wahrheit: Dauergast im Hotel Mama

Brite schlief hundert Jahre im selben Zimmer

Geburtstagszimmerfoto. Bild: ap

Im Hotel Mama ist es immer noch am gemütlichsten: Ein 100-jähriger Brite hat seinen Geburtstag dort gefeiert, wo er geboren wurde und sein bisheriges Leben lang geschlafen hat: In seinem Zimmer im Bauernhaus seiner Familie in dem südwestenglischen Dorf Staverton. "Im Laufe der Jahre wurde einiges in dem Zimmer verändert, aber ich musste niemals umziehen", erzählte Jubilar Douglas Mathews nach Angaben der Sun vom Montag seinen Geburtstagsgästen. "Und in meinem Alter werde ich daran auch nichts mehr ändern." Nachdem mehrfach das Bett und die anderen Möbel sowie die Innendekoration ausgetauscht wurden, sei der am 5. Januar 1908 geborene Mathews heute praktisch das einzige noch erhaltene Originalstück in dem Raum, schrieb das Blatt. In seinem einstigen Kinderzimmer hatte der Bauer seit der Hochzeit 1934 mit seiner Frau Mabel gewohnt. Sie starb 1996. "Ich wollte stets in diesem Raum bleiben, denn er ist der beste im ganzen Haus", sagte der 100-Jährige bei der Feier, die natürlich in seinem Lieblingszimmer stattfand. Die Wahrheit gratuliert!

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de