Streit der Woche

Dürfen Lehrer schreien?

Grundschullehrerin Ursula Sarrazin beklagt das sinkende Niveau der Schüler und fordert mehr Gehorsam. Ihre Vorstellungen von Pädagogik provozieren Kritik.

Wieviel Disziplin brauchen Schüler? Ein Klassenzimmer der Kaiserzeit im Dresdener Schulmuseum. Bild: dpa

Das Wochendende steht kurz vor der Tür, die ganze Schulklasse ist etwas überdreht. In der ersten Reihe steckt jemand seiner Nachbarin einen Stift ins Ohr, die kreischt und wirft ihm ein Pausenbrot an den Kopf. Den Lockenkopf dahinter stört das nicht – er schnarcht friedlich. Seine Haare sind voller Papierkügelchen, die von ganz hinten kommen, wo schon Nachschub geformt wird.

Eine Kugel fliegt zu weit und trifft die Lehrerin. Und der platzt der Kragen. "Jetzt ist Schluss!", brüllt sie. Plötzlich Totenstille. Der Schnarcher zuckt zusammen. Jeder weiß, dass in Schulen geschrien wird. In vielen Klassen ist der Lärmpegel hoch – Hörstürze und chronische Ohrgeräusche kommen bei Lehrerinnen und Lehrern besonders häufig vor.

Immer wieder werden Klagen einzelner Schulen über fehlende Disziplin laut. An der Berliner Rütli-Schule waren die Lehrer 2006 so verzweifelt, dass sie die Schließung der eigenen Schule vorschlugen. Heute, vier Jahre nach dem Hilferuf, präsentiert sich der Campus Rütli als Vorzeigeschule moderner Pädagogik.

Aber die Diskussion um Disziplin im Unterricht kommt wieder. Die Grundschullehrerin Ursula Sarrazin, die Frau von Thilo Sarrazin, beklagt das sinkende Niveau der Schüler und fordert, dass Lehrer für Gehorsam der Schüler sorgen müssen. Gegen Ursula Sarrazin wurden Anschuldigungen von Eltern laut, sie sei autoritär und habe Schüler verhöhnt. Die Lehrerin wehrt sich.

Darunter liegt die Diskussion, welche Pädagogik an deutschen Schulen vorherschen soll. Welche Grenzen Kinder brauchen. Im Pädagogikstudium wird Schreien als einschüchternde Gewalt verstanden. Der Lehrer und Autor Stephan Serin schreibt dagegen etwa, seine Schüler würden regelmäßig von ihm fordern, er schreie, weil sie bei dem Lärm in der Klasse nichts verstünden. Serins Buch „Föhn mich nicht zu“, ein Bericht „aus den Niederungen der deutscher Klassenzimmer“, steht momentan in der Spiegel-Bestsellerliste.

Was meinen Sie: Wie weit können Lehrende ihren Schülern gegenüber gehen? Dürfen Lehrer schreien?

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben