Verhinderter Bond-Titelsong

Spectre, Radiohead-Version

Die Band Radiohead sollte den Titelsong zum neuen Bond-Film schreiben. Das Stück wurde nicht verwendet. Veröffentlicht hat sie es trotzdem.

Radiohead beim Konzert in Köln

Rocken trotz Bond-Absage weiter: Radiohead. Foto: imago/Future Image

BERLIN taz | Es war ein Weihnachtsgeschenk für die Fans: Am 25. Dezember hat die britische Band Radiohead das Lied „Spectre auf Soundcloud veröffentlicht und zum Herunterladen freigegeben. Das Besondere des Songs? Er sollte eigentlich die Titelmelodie des aktuellen James-Bond-Films sein. Letztendlich erhielt aber Sam Smith mit seinem Titel „Writing‘s on the Wall den Zuschlag. Radiohead wollte das wohl nicht auf sich sitzen lassen, und gab ihr Stück deshalb nun frei.

Auf ihrer Webseite, Facebook und Twitter teilte die Band das Lied mit den Worten: „Letztes Jahr wurden wir dazu aufgefordert, einen Titelsong für den Bond-Film Spectre zu schreiben. Ja, wurden wir. Es hat nicht geklappt, aber es wurde zu etwas eigenem, das wir sehr lieben. Da sich das Jahr dem Ende zuneigt, dachten wir, Ihr wollt es vielleicht hören. Frohe Weihnachten. Möge die Macht mit Euch sein.“

Im Abschlusssatz klingt etwas Bitterkeit mit. Der kleine Seitenhieb in Richtung Bond-Franchise hätte vielleicht nicht sein müssen. Die meisten wissen, dass Star Wars ohnehin mehr Geld eingespielt hat. Die Fans geben sich aber begeistert über die Veröffentlichung.

Die Kommentare in den sozialen Netzwerken reichen von „Hi, DANKE für dieses Weihnachtsgeschenk, bleibt genau wie Ihr seid, alles Liebe“ und der Frage, warum es mit dem Bond-Film nicht geklappt hat, bis hin zu der Äußerung „Heilige Scheiße, das ist ein guter Song“.

Bereits im Juli diskutierten viele Bond-Fans darüber, welcher Künstler oder welche Künstlerin das Titellied zum neuen Film aufnehmen würde. Vor der offziellen Bekanntmachung spekulierten viele über Radiohead als mögliche Kandidaten. In einem britischen Wettbüro wurde sogar eine Wette über 15.000 £ für Radiohead abgeschlossen. Die Wettchancen standen zuletzt 6:4.

Last year we were asked to write a theme tune for the Bond movie Spectre.Yes we were. It didn't work out, but became...

Posté par Radiohead sur vendredi 25 décembre 2015

Auch wenn das mit dem Titelsong nicht geklappt hat, ein Marketingcoup ist Radiohead mit der Veröffentlichung von Spectre auf alle Fälle gelungen. Die Fans sind besänftigt, obwohl es schon so lange kein neues Album mehr gab, und das eigene Gewissen ist beruhigt, weil das Lied eben doch etwas taugt. Es ist ja auch wirklich ein launisch-schönes Werk.

.

Jeden Monat die beste Playlist der Welt! Ausgewählt von der taz-Musikredaktion

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben