Plagiatsvorwurf gegen Adele

Alles nur geklaut?

Türkische Internetnutzer werfen Adele vor, das Lied „Million Years Ago“ plagiiert zu haben. Der wahre Urheber sei ein kurdischer Sänger, der seit 15 Jahren tot ist.

Adele singt in der Today Show

Unschuldig? Adele soll sich für ihr Lied „Million Years Ago“ bei einem kurdischen Sänger bedient haben. Foto: ap

ISTANBUL afp | Mit ihrem neuen Album „25“ hat die britische Sängerin Adele in den sozialen Netzwerken der Türkei einen Sturm der Entrüstung ausgelöst: Türkische Musikliebhaber sind davon überzeugt, dass „Million Years Ago“, eines ihrer Lieder auf dem Album, verdächtige Ähnlichkeit mit einem Stück des vor 15 Jahren im Exil gestorbenen kurdischen Musikers Ahmet Kaya aufweist. Das soll unter anderem ein Video, in dem beide Songs abwechselnd gespielt werden, beweisen.

„Adele hat von uns einen Song gestohlen“, warf der Twitter-Nutzer Esra Nur Aydogan nun dem 27-jährigen Star vor. Er veröffentlichte zudem ein Foto, auf dem ein Mann aus Protest eine türkische Flagge an seinem Balkon anbringt.

Kaya hatte das Stück „Acilara Tutunmak“ (Sich an den Schmerz klammern) 1985 veröffentlicht, 15 Jahre später starb er mit 43 Jahren in Paris an einem Herzinfarkt. Seine Witwe Gulten Kaya sagte, sie könne sich kaum vorstellen, dass ein internationaler Star wie Adele plagiiere. Sollte die Sängerin aber „bewusst“ kopiert haben, „wäre es tatsächlich Diebstahl“, sagte die Witwe der türkischen Zeitung Posta.

Adeles drittes Studioalbum ist seit seinem Erscheinen am 20. November bereits millionenfach verkauft worden.

Einmal zahlen
.

Jeden Monat die beste Playlist der Welt! Ausgewählt von der taz-Musikredaktion

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben