Fußball-WM in Kanada: Die Rekordschützin heißt Marta

Mitfavorit Brasilien startet in die Fußball-WM mit einem 2:0 gegen Südkorea. Auch Frankreich siegt knapp gegen England.

Marta im Spiel gegen Südkorea

Jubelt nach dem Tor: Marta. Foto: ap

MONTREAL dpa | Brasiliens Fußballerinnen haben ihr Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft in Kanada gewonnen. Die Südamerikanerinnen setzten sich am Dienstagabend (Ortszeit) in Montreal mit 2:0 (1:0) gegen Südkorea durch.

Formiga (33. Minute), für die es bereits die sechste WM-Teilnahme ist, und Starstürmerin Marta (53./Foulelfmeter) – nach einem Foul von Cho Sohyun an Formiga – erzielten die Treffer für Brasilien. Die fünfmalige Weltfußballerin Marta ist mit 15 Toren nun alleinige WM-Rekordschützin. Sie überholte die deutsche Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz (14).

Mit dem Erfolg setzte sich der Südamerika-Meister an die Spitze der Gruppe E. Zuvor hatten sich im Duell der WM-Neulinge Spanien und Costa Rica 1:1 (1:1)-Unentschieden getrennt.

In der Gruppe F gewann WM-Mitfavorit Frankreich sein Auftaktspiel knapp mit 1:0 gegen England. Den Siegtreffer in Moncton erzielte Eugenie Le Sommer in der 29. Minute. Die zweite Partie am Dienstag zwischen Kolumbien und Mexiko endete 1:1 (0:1).

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de