Freitag, 28.01.2022, 17 Uhr, ByteFM: taz auf die Ohren

Musikredakteur Julian Weber und Moderator Klaus Walter präsentieren aktuelle taz-Themen und Musik. taz goes ByteFM!

Foto: taz

In Kooperation mit dem Internet-Radiosender ByteFM wird die Pop- und Kulturberichterstattung der taz in eine moderierte Radio-Version verwandelt. Jeden Freitag von 17 bis 18 Uhr können die Themen der laufenden Woche dort angehört werden. Und dazu gibt es eine exklusive akustische Vorausschau auf die Wochenendausgabe der taz.

Das taz Mixtape vom 28.01.2022 diesmal mit Burial, Sunn o))) von Hausswolff, Sollmann & Sprenger, Éliane Radigue und Elza Soares.

■ Gegen die Dämmerung. Frei, fern von allem, aber nie allein. Auf „Antidawn“, der neuen EP des britischen Producer-Enigmas Burial, sind die Beats nur noch zu erahnen, als sanftes Pochen. Philipp Weichenrieder ist trotzdem hin und weg.

■ Ewig in den Grundtönen verharren. Eine BBC-Radiosession des US-Doom-Metal-Duos Sunn o))) mit der schwedischen Künstlerin Anna von Hausswolff wird zum Album „Metta, Benevolence“. Ein Erkenntnisgewinn für Jens Uthoff.

■ Eine Orgel zum Herumstromern. Beim CTM-Festival stellen Phillip Sollmann und Konrad Sprenger ihre Avantgarde-Orgel Modular Organ System vor. Tom Mustroph berichtet aus dem Luftstrom der neun Meter langen Riesenpfeife.

■ Der Zeit die Schwere nehmen. Die französische Komponistin Éliane Radigue ist eine Pionierin der elektronischen Musik. Robert Mießner gratuliert der Meisterin der Langsamkeit zum 90.Geburtstag und entdeckt eine Blaupause für Techno.

■ Die Sängerin vom Planeten Hunger: Elza Soares kam aus der Favela und wurde mit jazzigem Samba ein Star. Nun ist sie mit 91 Jahren gestorben. Detlef Diederichsen umschifft in seinem Nachruf die Brasil-Fußball-Stereotypen.

Hier können Sie den Live-Stream von ByteFM anhören:

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Über Popmusik zu lesen, ist das eine. Wie sich das anhört, was die Autoren da beschreiben, das andere. Deswegen gibt es das taz Mixtape im Radio auf ByteFM.

Für die wöchentliche Radiosendung der taz konnte Klaus Walter gewonnen werden, der 1980 in der taz über das Debütalbum der Fehlfarben „Monarchie und Alltag” schrieb und seit über 25 Jahren einer der profiliertesten Popkultur-Radiomacher ist. „Wir bei ByteFM finden, dass die taz über Popkultur so vielfältig und interessant schreibt wie keine andere deutschsprachige Tageszeitung”, sagt Walter.

„Pop hat viel mit Musikhören zu tun. Wir wollen deshalb mit dem taz Mixtape gewissermaßen vom geschriebenen Text zum musikalischen Einordnen hinüberfaden”, sagt Julian Weber, Musikredakteur der taz und Mitkoordinator des Projekts.

Jeden Freitag, 17 bis 18 Uhr auf ByteFM.