Fahndungserfolg in Mexiko: Drogenboss "La Barbie" gefasst

Mexikos Präsident hat es gleich getwittert: Der Polizei ist Edgar Valdez Villarreal, genannt "La Barbie", ins Netz gegangen. Der Anführer eines Drogenkartells gilt als besonders gewalttätig.

Edgar Valdez Villarreal nach seiner Festnahme. Bild: rtr

MEXICO-STADT apn | Die mexikanische Polizei hat einen der meistgesuchten Drogenbosse des Landes gefasst. Edgar Valdez Villarreal, der wegen seiner hellen Haut den Beinamen "La Barbie" trägt, wurde am Montag festgenommen, wie das Ministerium für Öffentliche Sicherheit mitteilte. Der 37-jährige Valdez gilt als sehr gewalttätig und als Anführer einer der Fraktionen des Beltrán-Leyva-Drogenkartells, die sich seit dem Tod von Arturo Beltrán Leyva im Dezember vergangenen Jahres einen blutigen Machtkampf lieferten.

Regierungssprecher Alejandro Poire sprach angesichts des Fahndungserfolgs von einem "äußersten bedeutenden Schlag gegen das organisierte Verbrechen". Mexikos Präsident Felipe Calderón, der die Festnahme über Twitter verkündete, nannte Valdez "einen der meistgesuchten Verbrecher in Mexiko und im Ausland".

Auch in den USA war der in Texas geborene Valdez wegen Drogenhandels zur Fahndung ausgeschrieben, die Behörden setzten für seine Ergreifung eine Belohnung von zwei Millionen Dollar aus. Nach Angaben des US-Außenministeriums befehligte Valdez für das Beltrán-Leyva-Kartell eine Gruppe von Auftragsmördern. Er sei maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich der Drogenkrieg nach Zentral- und Südmexiko ausgebreitet habe, hieß es auf der Website des Ministeriums. Zunächst war nicht bekannt, ob Mexiko plant, Valdez an die USA auszuliefern.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de