Events und Highlights am Donnerstag

Schule, faire Gehälter und das Netz

Die taz-Redaktion ist auf dem Kirchentag in Hamburg angekommen und hat sich umgeschaut. Hier sind unsere Veranstaltungstipps für den Donnerstag.

Konzerte gibt's natürlich auch. Bild: dpa

Bibelarbeit mit Politpromis

Promis aus Politik, Gesellschaft, Wissenschaft und Kirche beschäftigen sich mit einer Bibelstelle. Es geht um die Stelle „Eine Witwe fordert Gerechtigkeit“ aus dem Lukas-Evangelium. Wie sie die verstehen, erklären unter anderem Bundesfinanzminister Schäuble (CDU), Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Schwesig (SPD) und der grüne Europaabgeordnete Giegold.

Bibelarbeit, 9.30 bis 10.30 Uhr, Schäuble: Halle A2, Messegelände; Schwesig: Saal 1, CCH; Giegold: Saal 3, CCH.

***

Religion in der Schule

Er soll einen Dialog in Gang setzen: Der in Hamburg praktizierte „Religionsunterricht für alle“. Die Entwickler vom pädagogisch-theologischen Institut fragen: Passt das Konzept auch für andere Gegenden im Land?

„Der Religionsunterricht für alle“ – ein Weg für ganz Deutschland? , 11 bis 13 Uhr, St.-Georgs-Kirche, St.-Georgs-Kirchhof

***

Faire Kleidung

Gibt es faire Kleidung auch für Menschen, die nicht auf den Weltladen-Look stehen? Wie anständig verhalten sich Mainstream-Modeunternehmen? Darüber diskutieren die Nachhaltigkeitsmanager Alexander von Aufschnaiter (H&M) und Hilke Anna Patzwall (Vaude) mit Berndt Hinzmann von der Kampagne für Saubere Kleidung.

„Schick und fair“, 11 bis 13 Uhr, Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30–38

***

Armut bekämpfen

Höhere Hartz-IV-Sätze, Mindestlöhne, faire Gehälter – oder gleich ein Grundeinkommen. Es gibt einige Konzepte, mit der Politiker und Aktivisten Armut in Deutschland bekämpfen wollen. Doch welche sind realistisch? Grünen-Chefin Claudia Roth, Bruder Paulus Terwitte, Andreas Tietze (Präses Nordkirche, grüner Landtagsabgeordneter Schleswig-Holstein), Gerhard Wegner (Sozialwissenschaftliches Institut der EKD), Susanne Wiest (Grundeinkommensaktivistin) debattieren darüber.

„Gegen Armut! – Utopien treffen auf politische Realität“, 14.30 bis 16 Uhr, Bühne am Rathausmarkt

***

Chancen des Netzes

Internetaktivisten, Politiker und Kirchenvertreter diskutieren, wie sich der Einzelne übers Netz einbringen und welchen Nutzen das haben kann. Unter anderem mit Anne Roth (Bloggerin), Pavel Richter (Wikimedia Deutschland) und der Bundestagsabgeordneten Halina Wawzyniak (Linkspartei).

„Wir sind das Internet“, 15 bis 18 Uhr, CCH, Saal 3 (taz)

.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben