Dokumentiert bei Youtube: Baseballschläger gegen das iPad

Ein Schüler aus den USA schlug ein iPad mit einem Baseballschläger in Stücke und dokumentierte das bei Youtube. Mit so vielen bösen Kommentaren hatte er aber nicht gerechnet, sagt er.

Manche Apple-Jünger regt dieses Video auf. Bild: screenshot youtube.com

WASHINGTON afp | Für Apple-Fans ist es ein Sakrileg, für andere Internet-Nutzer ein Riesenspaß: Ein Schüler in den USA erwarb am Samstag für knapp 500 Dollar (370 Euro) eines der begehrten iPads von Apple, schlug es vor laufender Kamera mit einem Baseballschläger in Stücke.

Die Aufnahmen wurden auf der Internet-Videoplattform YouTube zum Hit: Bis Dienstag wurde das Video von der mutwilligen iPad-Zerstörung vor einem Technikgeschäft in Pittsburgh mehr als 600.000 Mal angeklickt.

Das Video mit dem schlichten Titel "Brandneues iPad wird mit Baseball-Schläger zertrümmert" stammt von dem 19-jährigen Schüler Justin Kockott. "Ich wollte der erste sein, der das tut", sagte Kockott der "Los Angeles Times". Von YouTube-Nutzern habe er allerdings viele "sehr böse" Kommentare für seine Aktion geerntet. "Ich wusste, dass Leute das hassen würden. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es so viele sein würden", sagte der Schüler.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben