Die Wahrheit: Bedingt

Donnerstag ist Gedichtetag auf der Wahrheit. Heute darf sich die Leserschaft an einem Poem über die Bedingtheit der Begriffe erfreuen.

Ohne Lippen kein Kuss. Bild: David Hornback

Bedingt

Ohne Grunzen kein Wort

Ohne Hier kein Dort

Ohne Vetter keine Base

Ohne Knorpel keine Nase

Ohne Rums keine Delle

Ohne Wurst keine Pelle

Ohne Planken kein Deck

Ohne Da kein Weg

Ohne Fisch keine Gräte

Ohne Ete kein Petete

Ohne Luft kein Fagott

Ohne Henker kein Schafott

Ohne Maus kein Loch

Ohne Nein kein Doch

Ohne Jugend kein Alter

Ohne Hund kein Halter

Ohne Lippen kein Kuss

Ohne Darf kein Muss

Ohne Onkel keine Nichte

Ohne Dichter kein Gedichte

Ohne Schuppen kein Lachs

Ohne Geld kein Dax

Ohne Augen keine Wimper

Ohne Narren keine Stümper

Ohne Flügel keine Fliege

Ohne Neid keine Intrige

Ohne Plastik kein Lego

Ohne Ich kein Ego

Ohne Fuß kein Tritt

Ohne Ohne kein Mit

Ohne Licht kein Spot

Ohne Mensch kein Gott

Ohne Haare kein Friseur

Ohne Unglück kein Malheur

Ohne Karten kein Skat

Ohne Räder keine Fahrt

Ohne Wasser kein Tsunami

Ohne Falz kein Origami

Ohne Trauben kein Keltern

Ohne Kinder keine Eltern

Ohne Omni kein Bus

Ohne Ende kein Schluss.

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

kari

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben