Die Wahrheit: Das Riesending

Manchmal bedarf es nur eines einzigen Anrufs von Veronica Ferres, damit aus schnödem Nachrichtengeschehen ein großes TV-Drama wird.

Brüten eigentlich nur Riesenideen aus: die Ferres und ihr Maschi. Bild: Daniel Reinhardt / dpa

Mittwochabend. Veronica Ferres sitzt in Hannover in der Villa ihres Verlobten Carsten Maschmeyer. Im Hintergrund laufen mehrere Fernseher. In einem läuft Fußball, das Spiel Spanien gegen Chile, in zweien laufen Ferres-Filme. Auf einem vierten ntv. Auf ntv sagt der Nachrichtensprecher: „Die Helfer rechnen damit, dass sie Johann Westhauser morgen aus der Riesending-Höhle bergen können.“

Die Ferres nimmt mehrere Fernbedienungen, mit der vierten klappt es, sie stellt den Ton ab. Sie scrollt in ihrem Handy Telefonlisten durch, tippt, hält das Gerät ans Ohr: „Ja, Regina? Ah, wieder der AB. Du, hier ist die Vero. Ich schau grad die Rettung von diesem Bergsteiger. Das muss ein Film werden. Bitte ruf mich an. Bussi.“ Sie legt auf.

„Dann probier ich’s halt beim Berben. Hoffentlich sitzt der nicht wieder bei seiner Mutter auf dem Schoß. Andere werden schon mit zwei Jahren abgestillt.“ Sie wählt.

„Oliver, hier ist die Vero! Olli, wie geht es dir, Schatz? Wir haben uns lange nicht gesehen. Was macht denn die Mutti? Bekommt die noch Rollen? Die ist ja bald 65. Olli! Ich bin nicht so alt wie deine … (entrüstet) Nein, ich bin noch keine 50 und deine Mutti sieht auch nicht aus wie 50. Schon lange nicht mehr, wenn du mich fragst. Lassen wir das. Olli, du bist doch Produzent. Ich hab da eine ganz tolle…

Was? Nein, ich hab kein Fernsehen an. Warum sollte ich Fernsehen anstellen? Olli, ich hab doch in meinem Leben was besseres zu tun, als Fernseh’ zu schauen. Es reicht doch, dass ich für die arbeite! (lacht) Das kennst du doch von deiner Mutti.

WM? Was denn für eine Weltmeisterschaft?

Ja, Olli, du verpasst die wahren Dramen. Was? 0:1 für Chile sei schon ein echtes Drama für Spanien? Na ja, deine Mutti ist ja auch so eine südländische … Aus Detmold? Deine Mutti kommt aus Detmold? Hab ich gar nicht gewusst. (lacht) Da möchte ich nicht tot überm Zaun … (ärgerlich) Bitte? Solingen ist nicht Provinz! Solingen ist das Tor zum Rheinland. Wenn deine Mutti nach Köln oder Düsseldorf will, muss die erst mal durch Solingen! Egal, ich hab da einen Filmstoff, den muss ich machen. Also, den musst du machen. Mit mir.

Ja, natürlich müssen wir da jetzt drüber reden. Halbzeit? Na bitte, da hast du doch Zeit! Olli, wir müssen an die Rechte ran, bevor andere das tun. Das wird ein Riesending. Ja, die Riesending-Geschichte. Dieser Bergsteiger, der da vom Gipfel gefallen ist. Ein Höhlenforscher? Olli, das ist doch das Gleiche. Vom Stein getroffen? Ja, genau wie der Schumacher! Was, der ist beim Skifahren gestürzt? Wie konnte der denn in einer Höhle Ski fahren?

Ach so, der Schumacher, sag das doch gleich. Aber den Schumacher können wir locker in die Story mit einbauen. Also, dieser Westsüser … Westhauser? Wie der heißt, ist doch egal. Aber diese Rettung, das ist DER FILM. Verstehst du? Ich spiel die Rosi, also die Höhlenärztin. Wieso soll es keine Höhlenärzte geben? Da sind doch welche in der Höhle. Egal. Wieso ich die Rosi spiele? Na, weil ich so ausseh’ wie eine Rosi, Ärztin für Höhlen und Berge und Dings. Außerdem komme ich aus Solingen, das ist schon Bergisches Land. Das sind quasi die Hochalpen von Nordrhein-Westfalen.

Wieso spielt bei der Rettung eine Frau keine Rolle? Mann, Olli, wir machen hier Kunst. Und warum soll ich warten, ob der überhaupt gerettet wird? Aber Olli, es ist doch im Moment ganz egal, wie der Film ausgeht. Pass auf, wir besetzen den Abgestürzten – ja, er wurde vom Stein getroffen – also, den spielt der Til. Der muss nur einen Arm aus der Trage raushängen lassen, das schafft der Til, und sein Gesicht sieht man auch nicht oft, das steckt ja im Helm. Wieso könnten wir dann gleich Bjarne Mädel nehmen? Das wird doch keine Komödie! Egal. Weiter: Drunten im Tal, in Berchtesgaden ist jedenfalls Feuerwehrfest und der Bürgermeister – den spielt der Tukur –, der singt dann selber. Und wenn dann der Höhlenmensch rauskommt, tanzt er mit mir und wir heiraten, weil ich ihn aus der Höhle gerettet habe. Obwohl ich doch dem Bergdoktor versprochen war. Wie, der hat inzwischen einen Bruder? Olli, ich schau das nicht! Ich dachte nur so: Cross-Promotion. Also, von einer anderen Serie noch was reinnehmen …

Wieso könnten wir dann gleich Batic und Leitmayr? Wenn du meinst! Der Udo Wachtveitl hat allerdings Höhenangst, das weiß ich. Ist aber egal, wir drehen ja eh im Studio. Jedenfalls, Olli, wir brauchen die Rechte. Der Westhauser ist noch gar nicht aus der Höhle raus? Olli, das weiß ich. Ich bin doch nicht blöd! Dann kaufen wir einem anderen die Rechte ab. Irgendeinem Hubschrauberpiloten.

Was schreist du denn? 0:2? Du schaust Fußball, während du mit mir telefonierst? Ich hab dich angerufen? Du hast die Rechte schon? Und wer spielt die Frau? Deine Mutti? Hallo? Jetzt hat er aufgelegt!“

Die Wahrheit auf taz.de

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit. Sie hat den ©Tom. Und drei Grundsätze.

Wenn Sie bei der taz anrufen, bekommen Sie keine gewöhnliche Warteschleife zu hören. Bei uns liest die Wahrheit ihre Gedichte vor!

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de