Countdown bis zu den Festtagen

Und täglich grüßt die Weihnachtsapp

Animierte Schneeflocken und grinsende Rentiere – dieses Jahr wird Weihnachten via Smartphone zu einem Ereignis des grellen Grauens.

Smartphone-Screen mit stilisiertem Weihnachtsbaum und Schneefall

Weiße Weihnachten? Auf dem Smartphone kein Problem! Foto: taz

BERLIN taz | Kennen Sie das auch? Es ist plötzlich Heiligabend, keine Gans im Ofen, Amazon verschickt nur noch Geschenke mit Super-Extended-Prime-Express, und die Lebkuchenherzen sind schon seit September vergriffen. Aber das muss nicht sein! Dieses Jahr ist alles anders! Hilfe lauert im Smartphone.

Android-UserInnen werden Weihnachten nie mehr verschlafen! In der Free-Version der „Weihnachts Countdown“-App können Sie einen animierten Weihnachtsbaum auswählen, der den Countdown bis Heiligabend anzeigt. Vor einem Sternenhimmel blinken die verbleibenden Tage, Stunden, Minuten und Sekunden bis Weihnachten. Weniger ist mehr? Nicht bei dieser App. Die Premium-Version (Kostenpunkt: 1,20 Euro) bietet noch mehr Auswahlmöglichkeiten, etwa die Tannenbaumart und Schneeflockenfunktion.

Sie sind iOS-UserIn? Keine Sorge, die Auswahl ist breit. Sie haben keine Kerzen im Haus? Schnell die App „Adventskranz“ runterladen, und jeden Sonntag geht Ihrem Smartphone ein neues Licht auf. Die Adventskalender sind ausverkauft? „Adventskalender 2015“ versüßt die Wartezeit mit bunten Animationen – leider ohne Schokolade.

Am Heiligabend keine Kraft mehr für‘s Geschichten erzählen? Für 1,99 Euro gibt es „Weihnachtsgeschichte am Kaminfeuer.“ Sie wollen weiße Weihnachten? Da kann „Schneefälle Live Hintergrund“ einspringen, inklusive Wahl der Schneeflockengröße. Falls Ihnen schnell langweilig wird, hilft „Santa Claus Christmas Dash“: Rentiere, Elfen und Schneemänner stimmen abwechselnd auf Weihnachten ein.

An Heiligabend ist noch nicht Schluss! Kostenlos kann man in „Weihnachts Countdown“ einen neuen Countdown-Typ einstellen: bis Neujahr, zum Valentinstag oder bis zum nächsten Heiligabend. Nach Weihnachten ist vor Weihnachten.

Einmal zahlen
.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de