Berliner Szenen: Trotzfrigide blaue Hemden

Erkenntnisse eines Abends im HAU: Diedrich Diederichsen gibt es wirklich. Eric Clapton ist Scheiße. Und René Pollesch ist auch was.

Szene aus „Koblenz is happy“: „Daran ist nichts falsch“ (DD, Popbindestrichtheoretiker). Tabelle: Youtube/Rhein-Zeitung

Hebbel Am Ufer, Dienstagabend: Moderiert von Doris Akrap (taz) sprechen Diedrich Diederichsen (Poptheoretiker) und René Pollesch (macht was mit Theater) über Diederichsens Buch „Über Pop-Musik“. Volles Haus, viele Highlights.

Dresscode des Abends: Dunkle Jeans, blaue Hemden. (Diederichsen, Pollesch)

Recherche des Abends: „Auf einen Tweet über eine Rezension deines Buches antwortete jemand: ’Ich hab den grad gegoogelt, den gibts ja wirklich und das ist auch sein echter Name!‘“ (Akrap an Diederichsen)

These des Abends: „Pop entsteht erst durch die Rezipienten und ist nicht identisch mit Musik. Deswegen auch Popbindestrichmusik.“ (Diederichsen an Ewigkeit)

Zeichen des Abends: - (Immer mitdenken, am besten aussprechen)

Definition des Abends: „Klangursachen, genannt Stars.“ (Diederichsen über Popbindestrichstars)

Verlierer des Abends: Eric Clapton. „Ist Eric Clapton Popbindestrichmusik? (Akrap an Diedrichsen). „Ja. Er ist nur Scheiße. Da kann man nichts rezipieren, da kann man nur gehorchen.“ (Diederichsen an alle)

Pop-Star des Abends: Eric Clapton. (Hauptgesprächsthema danach)

Preisträger des Abends: Caetano Veloso für „Nine out of ten“, gekürt zum „perfect pop song“. (Laudatio Diederichsen)

Sidekick des Abends: René Pollesch. „Ich bin hier, weil mich interessiert, was der Herr über mich sagt.“ (Pollesch über Diederichsen)

Beleidigter Sidekick des Abends: René Pollesch. „Ich lese doch das Buch nicht zu Ende, nur weil da so eine Veranstaltung ist.“ (Pollesch über Diederichsen)

Wort des Abends: „Trotzfrigide.“ (Pollesch über Pollesch)

Einspielfilm des Abends: Youtube-Video mit Koblenzer Bürgern, die zu Pharell Williams’ „Happy“ tanzen. „Daran ist nichts falsch.“ (Diederichsen an Koblenz)

Rezension des Abends: Steht auf taz.de. (Und zwar hier)

Offene Fragen des Abends: Kann man die blauen Hemden auch einzeln kaufen?

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Mit der taz Bewegung bleibst Du auf dem Laufenden über Demos, Diskussionen und Aktionen in Berlin & Brandenburg. Erfahre mehr

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben