Berliner Szenen: Trotzfrigide blaue Hemden

Erkenntnisse eines Abends im HAU: Diedrich Diederichsen gibt es wirklich. Eric Clapton ist Scheiße. Und René Pollesch ist auch was.

Szene aus „Koblenz is happy“: „Daran ist nichts falsch“ (DD, Popbindestrichtheoretiker). Tabelle: Youtube/Rhein-Zeitung

Hebbel Am Ufer, Dienstagabend: Moderiert von Doris Akrap (taz) sprechen Diedrich Diederichsen (Poptheoretiker) und René Pollesch (macht was mit Theater) über Diederichsens Buch „Über Pop-Musik“. Volles Haus, viele Highlights.

Dresscode des Abends: Dunkle Jeans, blaue Hemden. (Diederichsen, Pollesch)

Recherche des Abends: „Auf einen Tweet über eine Rezension deines Buches antwortete jemand: ’Ich hab den grad gegoogelt, den gibts ja wirklich und das ist auch sein echter Name!‘“ (Akrap an Diederichsen)

These des Abends: „Pop entsteht erst durch die Rezipienten und ist nicht identisch mit Musik. Deswegen auch Popbindestrichmusik.“ (Diederichsen an Ewigkeit)

Zeichen des Abends: - (Immer mitdenken, am besten aussprechen)

Definition des Abends: „Klangursachen, genannt Stars.“ (Diederichsen über Popbindestrichstars)

Verlierer des Abends: Eric Clapton. „Ist Eric Clapton Popbindestrichmusik? (Akrap an Diedrichsen). „Ja. Er ist nur Scheiße. Da kann man nichts rezipieren, da kann man nur gehorchen.“ (Diederichsen an alle)

Pop-Star des Abends: Eric Clapton. (Hauptgesprächsthema danach)

Preisträger des Abends: Caetano Veloso für „Nine out of ten“, gekürt zum „perfect pop song“. (Laudatio Diederichsen)

Sidekick des Abends: René Pollesch. „Ich bin hier, weil mich interessiert, was der Herr über mich sagt.“ (Pollesch über Diederichsen)

Beleidigter Sidekick des Abends: René Pollesch. „Ich lese doch das Buch nicht zu Ende, nur weil da so eine Veranstaltung ist.“ (Pollesch über Diederichsen)

Wort des Abends: „Trotzfrigide.“ (Pollesch über Pollesch)

Einspielfilm des Abends: Youtube-Video mit Koblenzer Bürgern, die zu Pharell Williams’ „Happy“ tanzen. „Daran ist nichts falsch.“ (Diederichsen an Koblenz)

Rezension des Abends: Steht auf taz.de. (Und zwar hier)

Offene Fragen des Abends: Kann man die blauen Hemden auch einzeln kaufen?

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de