Ausgabe vom 06./07. November: Wer spricht da gleich von Zensur?

Seit einem Jahr stehen Internetmedien unter Aufsicht. Die Landesmedienanstalten können eingreifen, wo Desinformation anfängt. Aber machen sie das auch? Eine kritische Bilanz.

Foto: Arnulf Hettrich/imago

Frieden schaffen, aber mit wie vielen Waffen?

Wie könnte sich die Verteidigungspolitik unter einer Ampel-Bundesregierung gestalten? Und welche Erwartungen haben die osteuropäischen EU-Staaten an Deutschland? Unser Thema der Woche.

Herr Castlo, wie kamen Sie zum HipHop?

Der Rapper, Erzieher und Kika-Moderator Matondo Castlo will, dass Musikmachen für Jugendliche kostenlos ist. Ein Gespräch über selbstgebaute Tonstudios, Freunde im Gefängnis und die heilende Wirkung des Internats.

Und wer bekommt das Bier?

Wird im Restaurant serviert, regiert das Geschlechterstereotyp. Über Machismo beim Aperitif, den Anachronismus "Damenkarte" und andere Gastrosexismen.

Street-Credibility

Nach 25 Jahren als Handverkäufer in den Straßen Berlins, hört taz-Genosse Olaf Forner auf. Ein Porträt.

30 Jahre Wahrheit

Anlässlich des Jubeljahrs feiert die Wahrheit am 11.11. in der taz Kantine ihren 30. Geburtstag – mit einer Lesung, Preisvergabe und diamantharten Drinks.