Ausgabe 2./3. November 2019

Vergesst den Westen!

30 Jahre nach der friedlichen Revolution fragen wir uns in einer Sonderausgabe: Was bedeutet es heute, ostdeutsch zu sein? Und warum wird über manche Themen auch nach drei Jahrzehnten noch geschwiegen?

Bild: Hans Peter Stiebing

Kämpfen

In der CDU wird der Machtkampf nach der Thüringen-Wahl auf offener Bühne ausgetragen. Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer wackelt gewaltig. Kann sie sich durchsetzen?

Erinnern

Vor acht Jahren flog der NSU auf, als Beate Zschäpe den letzten Unterschlupf in die Luft jagte – in Zwickau. Bis heute ringt die Stadt darum, wie sie mit den Rechtsterroristen umgehen soll.

Einmischen

Als öffentlicher Intellektueller hatte Theodor W. Adorno großen Einfluss auf die Nachkriegsdebatten. Nun wurden aus seinem Nachlass 20 Vorträge rekonstruiert, die zeigen, wie aktuell sein Denken ist.

Genießen

Der toskanische Ort Montalcino ist Heimat des Brunello. Doch der Siegeszug des Weins gefährdet auch den Bestand an jahrhundertealten Eichen in der Region.