südwester

Konzentriert

Wenn im morgendlichen Meeting wieder mal gemeckert wird deswegen: Eine Lanze fürs geschlossene Auge brachen jetzt Forscher*innen am Institut für Psychologie der Uni Lübeck. Das geschlossene Lid erleichtert es demnach, konzentriert zuzuhören; es sorge für eine schärfere Trennung von relevanten und störenden akustischen Signalen, und wer kennt nicht diese störenden akustischen Signale am Konferenztisch? Keinen Beleg fanden die Lübecker Neurowissenschaftler*innen allerdings dafür, dass wir mit geschlossenen Augen auch besser verstehen, was wir so viel konzentrierter hören. Die Unterscheidung zwischen diesen beiden Erkenntnissen scheint ihnen arg haarfein? Dann empfiehlt der südwester, ihn einfach noch mal zu lesen – mit geschlossenen Augen.