Theater

Die Verachtungder Deutschen

Von welcher Seite der Mauer sind die denn? Foto: Arno Declair

„Menschen brauchen das Gefühl, gesehen und beachtet zu werden“, schrieb die in Eisenhüttenstadt aufgewachsene Autorin Sabine Rennefanz unlängst in der Berliner Zeitung dazu, was beim Beitritt der DDR zur BRD falsch lief. Die Verachtung, die vielen Ostlern von Westlern entgegengebracht wurde, haben Tom Kühnel und Jürgen Kuttner für ihr Stück „Hasta la Westler, Baby!“ nun – mit viel Musik – vom „Kopf auf die Füße gestellt“.

„Hasta la Westler, Baby!: DT-Kammerspiele, Schumannstr. 13 a, Uraufführung 24. 1., 20 Uhr, 9–30 €