südwester

In der Autostadt

Die Autostadt von Volkswagen in Wolfsburg haben 2019 mehr als zwei Millionen Menschen besucht. Sie ist Auslieferungszentrum für Neuwagen, Museum und Kulturzentrum. Man kann dort in den Markenpavillons sehen, so erklärt es VW und wird so lyrisch wie sonst nur die Weinverkäufer, wie die VW-Marken ihre „Philosophie und Werte auf individuelle Weise“ inszenieren: „mal sachlich, mal spielerisch, mal temperamentvoll oder künstlerisch“. Sachlich gesprochen betreibt VW auch Bildungsarbeit in der Autostadt und beschäftigt sich mit Mobilitätsutopien: „Begeistern Sie sich!“ Das tun wir. Für ein Freilichtmuseum, in der unsere Enkel sehen, wie es damals war, vor langer Zeit mit allzu vielen Autos.