dafür wurde die taz nicht gegründet

Foto: reuters

Schon gehört?

Brad Pitt weint nicht. „Ich bin bekannt dafür, ein Nicht­weiner zu sein. Ist das überhaupt ein Begriff? Ich habe seit ungefähr 20 Jahren nicht geweint“, sagte der Schauspieler dem US-amerikanischen Magazin Interview. Die Dinge berührten ihn eher, seine Kinder, seine Freunde.

Und?

Pitt will also in zwei Jahrzehnten trotz Trennungsdramen (Jennifer Aniston, Angelina Jolie) keine Träne vergossen haben – wie traurig. Sehr genau erinnern wir uns aber an Tränen im Film! In „Troja“ etwa weint Pitt-Achilles wie ein kleiner Junge, nachdem König Priamos um die Leiche seines gerade getöteten Sohns Hektor bittet. So gespielt sah das nun auch nicht aus, schluchz.