verweis

Hören im Weltall

Was stimmt an dem Titel nicht? Genau, im All gibt es keinen Schall. Eine Vorstel­lung davon, wie es dort akustisch zugehen könnte, wenn die Verhältnisse besser wären, vermitteln ab heute die Kosmostage im Radialsystem. Kuratiert hat sie das durch Genreviel­falt auffällig gewordene An­dromeda Mega Express ­Orchestra (Ameo), geleitet von Daniel Glatzel. Unter den geladenen Künstlern sind die Neue-Musik-Ex­per­ten vom Ensemble Musikfabrik, der finnische Jazz-Disco-Bigband-Tausendsassa Jimi Tenor und der Modularsynthesizerforscher Robert Aiki Aubrey Lowe aus den USA. Solo-Auftritt und mit Ameo zusammen (Holzmarktstr. 33, 6. + 7. 12., jeweils ab 20 Uhr).