produkttest

Ein Design-Griff ins Klo

Foto:   Pro Idee

Am Tag, als Luigi Colani starb, kam eine neue Klobürste in meinen Haushalt, mit einem Sockel, so rund und geschwungen, als hätte sie jemand zu Colanis Ehren gestaltet. Diese Bürste bietet laut Versandhändler ProIdee „italienisches Design zum sehr erschwinglichen Preis“ (17,90 € inkl. einem Wechselbürstenkopf) und „wirkt wie eine moderne Skulptur“ im Bad.

Doch nun die große Frage im Bauhausjahr 2019: Folgt die Form auch der Funktion? Das eigentliche Bürsten geht ordentlich, der Griff ist schön lang, könnte aber etwas mehr Gewicht vertragen. Will man aber irgendwann das gesammelte Restwasser ins Klo kippen, gibt es Probleme. Der Fuß der Bürstenskulptur ist praktisch nicht zu greifen, so groß und rund und glatt ist er. Auch sammeln sich am weißen Polypropylen schnell viele Fussel. Nein, dieses Design ist ein Griff ins Klo, das Luigi Colani in seinem (bestimmt für diesen Zweck vortrefflich biomorph-eckenfrei gestalteten) Sarg rotieren lassen würde. Michael Brake