Welt

UNO warnt: Immer mehr Menschen

Die Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2050 von 7,7 Milliarden Menschen auf 9,7 Milliarden anwachsen, bis 2100 bis auf knapp 11 Milliarden Menschen, heißt es in einem neuen UN-Bericht namens „World Population Prospects“. Mehr als die Hälfte des weltweiten Bevölkerungswachstums wird bis zur Jahrhundertmitte in neun Ländern stattfinden – Indien, Nigeria, Pakistan, Äthiopien, Tansania, Indonesien, Ägypten, Demokratische Republik Kongo und USA. Während Asien derzeit mit rund 4,5 Milliarden Menschen der bevölkerungsreichste Kontinent ist, holt Afrika rasant auf und wird von derzeit rund 1,3 Milliarden Bewohnern bis 2040 auf mehr als 2 Milliarden Menschen zunehmen. Deutschland schrumpft von 84 auf 61 Millionen Menschen im Jahr 2100. (afp)