BAP-Sänger kritisiert Gegenkandidaturen: Niedecken zufrieden mit Köhler

BAP-Sänger Wolfgang Niedecken hat die Kandidaturen von Gesine Schwan (SPD) und Peter Sodann (Die Linke) für das Amt des Bundespräsidenten kritisiert.

Sodann-Kandidatur "überflüssig wie ein Kropf": Wolfgang Niedecken Bild: dpa

BERLIN taz Wolfgang Niedecken hat die Kandidaturen von Gesine Schwan (SPD) und Peter Sodann (Die Linke) für das Amt des Bundespräsidenten kritisiert. "Ich habe es für keine gute Idee gehalten, einen Gegenkandidaten zu Horst Köhler aufzustellen", sagte der Sänger von BAP bei einer Veranstaltung im tazcafe in Berlin. "Man hätte zu diesem Zeitpunkt großherzig sagen können, wir haben einen guten Bundespräsidenten, wo sind die wirklichen Probleme? Damit wäre das Ding gegessen gewesen."

Niedecken engagiert sich mit der Aktion "Rebound" für die Reintegration von Kindersoldaten in Afrika und hat dabei Köhler (CDU) kennen- und schätzengelernt. Dessen Engagement für Afrika sei eine "Herzensangelegenheit", die er jenseits der Medienpolitik altruistisch betreibe.

"Jetzt muss auch noch ein Krimiheld her, um für die Linken den linken Stammtisch zu bedienen", sagte Niedecken in Anspielung auf Sodanns Rolle des Tatort-Kommissars "Bruno Ehrlicher". Er halte Gesine Schwan für "großartig" und Sodann sei "bestimmt ein prima Typ", aber zumindest dessen Kandidatur sei "überflüssig wie ein Kropf."

Niedecken, Sänger, Texter und Gründer von BAP ("Verdamp lang her") war zum Auftakt einer neuen Gesprächsreihe zu Gast im tazcafe'. Moderator Peter Unfried nannte ihn "einen der wichtigsten deutschen Musiker der letzten hundert Jahre". BAP sind ab 24. November auf Deutschland-Tournee, unter anderem am 1. Dezember in Berlin.

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Jeden Monat die beste Playlist der Welt! Ausgewählt von der taz-Musikredaktion

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de