Pro und Contra zu Cristiano Ronaldo: Cool oder Uncool?

Ist Cristiano Ronaldo der beste Spieler Europas? Oder ein arroganter Fatzke? Niemand streitet darüber so leidenschaftlich wie achtjährige Jungs.

Kaum ein aktiver Fußballer spielt so gut wie Cristiano Ronaldo. Und keiner polarisiert mehr. Bild: dapd

Ich mag Ronaldo nicht so. Ich finde ihn unsympathisch. Warum ein paar in meiner Klasse ihn so toll finden, verstehe ich nicht. In meiner Klasse ist Gleichstand. Drei finden ihn gut, drei nicht. Ronaldo ist zwar ein guter Spieler und seine Übersteiger finde ich auch ganz okay. Aber er macht immer alles alleine, ohne abzuspielen. Er drängelt sich immer vor, weil er den Freistoß schießen will.

Er will immer cool aussehen. Bei seinem Anlauf beim Freistoß merkt man das. Da geht er so ganz locker hin, dann geht er drei Meter zurück, ganz cool will er das machen und das sieht ja auch noch ganz okay aus, aber dann, wie er sich so hinstellt, das finde ich nicht so cool. Mit den Händen in den Rippen und dann spuckt er an die Seite.

Er will cool sein, aber er ist gar nicht cool – das ist das Problem. Coolsein finde ich sonst schon gut. Messi ist normal, aber auch nicht so mein Ding. Xavi zum Beispiel ist cool, findet sich aber nicht cool. Iniesta auch. Ronaldo muss sich jeden Tag, selbst wenn er kein Spiel hat, seine Haare eingelen. Und er muss sich das immer neu kaufen, egal wie viel das kostet, Hauptsache Gel. Er kriegt halt auch viel Geld.

Die Tore, die er macht, sind manchmal gut, manchmal aber auch übermütig. Zum Beispiel, wenn er eine freie Ecke vor sich hat und dann noch versucht, den Torwart auszutricksen, damit er aufs leere Tor schießen kann. Seine Schussantäuschung finde ich auch ein bisschen übermütig. Ich glaube nicht, dass er bei der EM so super ist und viele Tore macht. Bei der EM bin ich nicht so für Portugal, wobei die anderen außer Ronaldo eher cooler sind.

Bei Freistößen sollte er auch mal die anderen schießen lassen. Bei Portugal könnte ich mir auch gut vorstellen, dass Nani mal einen guten Freistoß hinkriegen könnte. Abwehrspieler könnten es auch mal probieren, die haben ja meistens ziemlich viel Kraft. Pepe oder Coentrão könnten es doch mal probieren. Das muss doch nicht immer Ronaldo machen. Özil kann es bestimmt auch gut bei Real Madrid. Der darf aber höchstens mal schießen, wenn Ronaldo auf der Ersatzbank sitzt.

Außerdem schauspielert Ronaldo manchmal, lässt sich fallen und macht solche Sachen. Das finde ich unfair. Wayne Rooney ist auch so ein Spieler in Richtung Ronaldo. Kann gut sein, dass die Freunde sind. Vielleicht streiten sie aber auch, wer cooler ist.

Ilja Gutmann, acht Jahre alt, zweite Klasse. Verein: SV Pfefferwerk Berlin. Lieblingsposition: Stürmer

***

Ich finde Cristiano Ronaldo gut, weil er einfach cool spielt. Es fing damit an, dass mein Bruder ihn mochte. Dann mochte ich ihn halt auch. Das war vor ungefähr vier Jahren. Deshalb bin ich auch Real-Madrid-Fan, und bei der Europameisterschaft bin ich deshalb jetzt für Portugal – aber auch, weil mein Opa ein Haus in Portugal hat. Ich mag die noch lieber als Deutschland. Ich hoffe, dass sie gegen die im ersten Spiel gewinnen. Und ich schätze mal, dass Ronaldo gegen Deutschland zwei Dinger schießt.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er der beste Spieler der EM wird, aber wenn er das erste Spiel super spielt, wird das schon klappen. Vielleicht macht er auch ein paar Freistöße rein, die kann er am besten.

Wir haben mal zu Hause so einen kleinen Film angeguckt, da wurde ein Test mit ihm gemacht. Das war ganz spannend. Da wurden so elektronische Klammern beim Training an seinen Kopf gemacht. Er sieht, wo beim Dribbeln zum Beispiel die Gegenspieler hingehen wollen. Und beim Freistoß kann er das auch machen. Er weiß vorher, der Torwart springt dahin und dann schießt er eben in die andere Ecke.

Den Übersteiger von ihm finde ich besonders gut. Die anderen coolen Tricks macht er sonst eigentlich nur bei schlechten Mannschaften. Ich mag Ronaldo irgendwie gerne, auch wenn er schon mal ein Angeber ist. Nach einem Spiel, als er eine gelbe Karte bekommen hat, hat er mal gesagt: „Ich hab nur ’ne gelbe Karte bekommen, weil ich der beste Spieler der Welt bin.“ Das ist schon angeberisch und nervt manchmal. Aber schlimm finde ich das nicht.

Die anderen sagen das mit der Angeberei einfach nur so oft, weil sie Messi mehr mögen. Aber Ronaldo ist besser. Ich glaube, bei der WM in Südafrika hat er nur zwei Tore geschossen, aber Messi hat kein einziges geschossen.

Er ist auch ein bisschen ein Schwalbenkönig. Früher war es ganz schön extrem, aber jetzt macht er das nicht mehr so oft. Das hat er wahrscheinlich auch nur gemacht, damit er seine guten Freistöße verwandeln kann.

Bei der WM beim Spiel gegen Ghana oder Dänemark gab es einen Schuss an den Pfosten, Ronaldo wollte den Ball mit der Hacke nehmen, hat den Ball aber nicht getroffen, dann ist er hingefallen. Er hat zum Schiri so Zeichen gemacht, dass ihn jemand geschubst hat, dabei hat er aber auch gelacht. Deshalb fand ich das nicht so schlimm. In meinem Verein finden fast alle Ronaldo doof, aber das ist mir egal.

Finn Gerach, acht Jahre alt, zweite Klasse. Verein: SV Empor Berlin. Lieblingsposition: rechtes Mittelfeld

PROTOKOLLE: JOHANNES KOPP

Einmal zahlen
.

Fehler auf taz.de entdeckt?

Wir freuen uns über eine Mail an fehlerhinweis@taz.de!

Inhaltliches Feedback?

Gerne als Leser*innenkommentar unter dem Text auf taz.de oder über das Kontaktformular.

Bitte registrieren Sie sich und halten Sie sich an unsere Netiquette.

Haben Sie Probleme beim Kommentieren oder Registrieren?

Dann mailen Sie uns bitte an kommune@taz.de

Ihren Kommentar hier eingeben