ASYLSUCHENDE

Niedersachsen gibt 106 Millionen aus

Niedersachsen hat im vergangenen Jahr netto 106 Millionen Euro an Hilfen für Asylbewerber bereitgestellt. Das waren 14 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor, wie der Landesbetrieb für Statistik berichtete. Die Zahl der Asylbewerber, die diese Hilfe in Anspruch nahmen, stieg gegenüber 2011 leicht um 416 auf 16.607 Menschen (plus 2,6 Prozent). Die größte Gruppe kam mit 7.078 Personen aus europäischen Ländern: zu drei Vierteln aus dem ehemaligen Jugoslawien, aber auch aus der Türkei. Das Durchschnittsalter der Asylsuchenden lag bei 27 Jahren.  (epd)