■ Verurteilt

14 Jahre für Mord

Limburg (dpa) – Zu einer Freiheitsstrafe von 14 Jahren und neun Monaten wegen Mordes und gefährlicher Körperverletzung hat das Limburger Landgericht gestern einen 23jährigen verurteilt, der am 7. Januar im Wetzlarer Bahnhof einen 53jährigen, dort in einem Schlafsack schlafenden Obdachlosen totgetreten hatte. Außerdem wurde für den alkoholabhängigen Mann, der zur Tatzeit einen Blutalkoholgehalt von 2,5 Promille hatte, die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Er hatte sein Opfer zunächst mit Fußtritten traktiert und ihn dann mit einen Sprung auf den Kopf getötet.